Home » Bionic Elephant – Bauanleitung » Bionic Elephant – Projektmanagement

Projektmanagement

Der Bionik-Lernbaukasten kann in Teamarbeit erarbeitet werden. Ein Team kann aus zwei oder mehr Personen bestehen. Damit lässt sich erahnen, wie interdisziplinäre Entwicklerteams in Projekten beispielsweise in der Industrie zusammenarbeiten, um gemeinsam ein Produkt zu entwickeln. Wenn ihr mehr dazu erfahren wollt, findet ihr hier mehr zum Thema Berufsorientierung (klicke hier) und wie man auf spielerische Art im Unterricht die Rollen im Team herausfinden kann… Klicke auf Teambuilding

Wenn ihr jedoch weniger als vier Personen in einem Team seid, können ein oder mehrere Teammitglieder eine zusätzliche Rolle übernehmen. Dies kann individuell an die Situation angepasst entschieden werden.

Sobald das Team gebildet ist, gilt es gemeinsame Ziele zu definieren. Nur dann können alle effizient auf das gleiche Ziel hinarbeiten. Folgende Fragen solltet ihr euch zunächst im Team stellen.

Stellt in Eurem Team diese Fragen:
-Was soll der Elefant können?
-Was möchten wir mit der realen Umsetzung lernen?

Link Projektplan als PDF (Support)
Tipps zur Projektrealisierung als PDF (Support)

Teilziele geben jedem Einzelnen und dem ganzen Team ein Gesamtziel, auf das ihr Euch konzentrieren und auf das ihr hinarbeiten könnt. Jede Aktion des Teams sollte darauf ausgerichtet sein, das Projekt entlang der Ziele zum Erfolg zu führen.

Nachdem ihr das Ziel definiert habt, könnt ihr Aufgaben identifizieren und zuordnen. Bestimmt, wer was wann und warum macht.

Um Tipps für die Projektrealisierung zu erhalten, ladet Euch das PDF herunter. Ihr bekommt eine Liste mit Aufgaben, die notwendig sind, um den bionisch inspirierten Elefant zu bauen. Zusammen mit der Vorlage „Projektmanagement“ (hier klicken) kann ein Projektplan entwickelt werden, der jedem Teammitglied zugewiesenen Aufgaben identifiziert, die innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens erledigt werden müssen.

Projektpläne bieten einen einfachen visuellen Überblick über ein Projekt von Anfang bis Ende und führen zu einer höheren Arbeitseffizienz der Teammitglieder.