Home » MINT » DIY Projekte

Im Vordergrund der Maker-Bewegung steht das „Selbst-etwas-Tun“ (Do-it-Yourself (kurz: DIY)) und die Idee, neue Wege und Lösungen zu finden, kreativ mit Materialien umzugehen und diese Erfahrungen mit anderen zu teilen.

Lass Deinen Ideen freien Lauf und gestalte Deinen eigenen Robotervarianten.

Sei kreativ und gestalte Dir Deinen individuellen Roboter. Auf der Seite findest Du zahlreiche Ideen und Anregungen, um Dir den Einstieg zu erleichtern. Viel Freude beim Ausprobieren.

Das Bionics4Education Bildungskonzept möchte Individualisierung und Projektarbeit fördern. Dabei können die Bionics Kits verwendet werden, um das projektbasierte Lernen zu unterstützen. Beispielsweise lässt sich auf Basis der Bionics Kits individuelle Projekte und eigene Erweiterungen mithilfe der 3D-Druck Technologie selbst kreieren.

3D Druck
3D Druck ist ein großes Thema bei jungen Menschen weltweit. Deshalb möchten wir eine Möglichkeit bieten, damit die jungen Menschen sich mit dem Thema auf eine kreative und individuelle Art auseinandersetzen. Das Experimentieren mit verschiedenen Materialien soll die Experimentierfreude der jungen Menschen fördern.

Open Source Ansatz
We want to support learners by making the CAD data freely available on the website (Support) and on GitHub for further development. Wir möchten inspirieren und Anstöße geben, eigene Ideen zu realisieren, kreativ zu werden und sich zu trauen mit einfachsten Hilfsmitteln Dinge einfach mal auszuprobieren.

Nachfolgend ein paar Beispiele aus der Maker-Community zur Inspiration. Wir freuen uns auf viele weitere Projektideen von Euch…

Bionics Kit - Bionic Fish, Bionic Elephant, Bionic Chameleon

DIY Hand

Als Alternative können sich nun die Nutzer anstelle der Silikonkappe, welche beim Bionic Chameleon verwendet wird, eine von der menschlichen Hand inspirierte DIY Hand nachbauen. Diese befestigt man auf dem Korpus mithilfe von Kabelbindern, die mit den Servomotoren verbunden sind, um so die Handbewegung zu realisieren. Die Bionic Hand ist der menschlichen Hand nachempfunden. Sie hat allerdings nur vier Finger, da im Bionics Kit nur vier Servomotoren mitgeliefert wurden.

Die Idee zur DIY-Hand kommt von Dutchy3D aus den Niederlanden.
www.dutchy3d.com

Die 3D-Druck Daten findest Du unter Support

DIY 3-Punkt-Greifer

Als Alternative zum 2-Punkt-Greifer, der beim Bionic Elephant zum Greifen angewandt wird, hat man nun die Option einen 3-Punkt-Greifer selbst zu entwickeln. Hierfür werden drei Fin Ray Elemente und eine Grundplatte aus dem 3D Drucker benötigt.

Die Idee stammt von unseren Entwicklern im Bionics4Education Projektteam bei Festo Didactic SE.

Die 3D-Druck Daten findest Du unter Support

Weiterführende Aktivitäten: Sensoren

Erfahre von Mauritz Fethke, ein Tüftler und Macher im DIY-Umfeld, welche Möglichkeiten es noch gibt, um beispielsweise den Bionic Fish mithilfe von Sensoren noch „intelligenter“ zu machen.

Lass Dich inspirieren.

Hinweis: Die Videos sind derzeit nur auf Deutsch verfügbar.

Weiterführende Aktivitäten: Programmierung

Eine Makerin aus unserem Netzwerk, Laurine Vernizeau, hat mit dem Bionic Fish, Bionic Elephant, Bionic Chameleon aus dem Bionik-Baukasten zusammen mit unseren Entwicklern großartige Maker (DIY)-Projektideen entwickelt. Es gibt drei Projekte pro Robotertier. Schaue Dir einfach die Videos an. Den Code zum Programmieren der Projekte findest Du auf GitHub

DIY Projekt – Fish

Maker-Ideen mit dem Bionik-Baukasten – Bionic Fish

Level 1

Ein kleines Herz: Wie jedes Tier hat auch der Fisch ein Herz. Das Herz des Fisches wird durch eine rote LED dargestellt. Diese LED blinkt im Rhythmus des Herzschlags des Lernenden, der durch den Sensor vorgegeben wird.

Level 2

Zyklus des Tages Dieses Szenario stellt das Verhalten des Fisches für einen Tag nach. Dieses Verhalten hängt zum einen von der Temperatur und zum anderen von der Leuchtkraft ab. Wir definieren verschiedene Modi: Tag/Nacht und kalt/warm.

Level 3

Swimming Competition Ziel ist es, die Fische so schnell wie möglich schwimmen zu lassen. Während einer gewissen Zeit kann jeder Lernende verschiedene Kombinationen mit den verschiedenen Sensoren (Gesten, Farbe und Berührung) testen, um die Kombination zu finden, die den Fisch am schnellsten schwimmen lässt. Der Lernende mit der höchsten Geschwindigkeit gewinnt. Während einer gewissen Zeit kann jeder Lernende verschiedene Kombinationen mit den verschiedenen Sensoren (Gesten, Farbe und Berührung) testen, um die Kombination zu finden, die den Fisch am schnellsten schwimmen lässt. Der Lernende mit der höchsten Geschwindigkeit gewinnt.

Level 1

Anpassugnsfähigkeit des Rüssels Der Rüssel von Elefanten wird zum Atmen, Trinken, Früchte fangen, Kommunizieren usw. verwendet. Die Bewegungen des Rüssels sind zahlreich. Der Lernende kann je nach Leuchtkraft und Temperatur verschiedene Verhaltensweisen erzeugen.

Level 2

Temperatur Der Rüssel des Elefanten wird vom Tier sehr stark beansprucht. Zum Beispiel benutzt der Elefant seinen Rüssel, um Wasser zum Maul zu bringen.

Level 3

Farbige Früchte Jeder Lerner wählt eine Farbe der Bälle aus. Nacheinander positioniert ein Schüler seinen Ball in der Mitte der Klammern und drückt den Knopf, um die Klammern zu schließen. Eine Farbe wird vom Programm nach dem Zufallsprinzip ausgewählt. Wenn die Farbe des Balls mit der gewählten Farbe übereinstimmt, gewinnt der Lernende. Andernfalls macht der Rüssel eine Bewegung des Ekels.

DIY Projekt – Elephant

Macher-Ideen mit dem Bionik-Baukasten – Bionic Elephant

DIY Projekt – Chameleon

Maker-Ideen mit dem Bionik-Baukasten – Bionic Chameleon

Level 1

Tarnung Das Chamäleon ist für seine Fähigkeit zur Farbänderung bekannt. Um Raubtieren zu entkommen, versteckt es sich in der Wildnis und passt sich der Farbe seiner Umgebung an.

Level 2

Umwelt Dieses Szenario spiegelt die Fähigkeit des Chamäleons wider, die Farben entsprechend seiner Umgebung zu verändern. Die Umgebung hängt von der Temperatur, der Leuchtkraft und der Anwesenheit von Raubtieren ab (hier ist es der Lernende).

Level 3

Nahrung Jeder Lerner hat ein Objekt. Es gibt einen Druckknopf, um das Vakuum eines Objekts zu aktivieren. Der Lernende legt seinen Gegenstand vor die Zunge und drückt den Knopf. So saugt das Chamäleon den Gegenstand ab. Nach einer Verzögerung weist entweder das Chamäleon den Gegenstand zurück, oder das Chamäleon behält den Gegenstand und die LED leuchtet grün. In diesem Fall hat der Lernende gewonnen und erhält einen Punkt.

Bionic Flower

DIY Schale

Erstellen Sie Ihre eigene Schale für die Bionic Flower. Als Alternative zur mitgelieferten Schale, kannst Du Dir auch selber überlegen, ob es noch andere Möglichkeiten gibt, eine individuell gestaltete Schale zu designen und konstruieren. Lass Dich von unserem Vorschlag inspirieren.

Die Idee stammt von unseren Entwicklern im Bionics4Education Projektteam bei Festo Didactic SE.

Die 3D-Druck Daten findest Du unter Support

Maker Movement

Maker Projekte

Im Vordergrund der Maker-Bewegung steht das „Selbst-etwas-Tun“ und die Idee, neue Wege und Lösungen zu finden, kreativ mit Materialien umzugehen und diese Erfahrungen mit anderen zu teilen. Bionics4Education setzt an diesem Ansatz an und verbindet Maker Education und MINT-Bildung, indem über den Zusammenbau hinaus die Lernenden über die Nutzung von beispielsweise 3D-Druckern, weiterer Materialien, Hard- und Software die Bionic Flower individuell gestalten und erweitern können.

Eigene Ideen individuell und kreativ umgesetzt.

Falls Ihr Interesse daran habt, Eure Ideen mit der Bionics4Education Community zu teilen, dann schreibt uns eine Email mit Euren Ideen und Vorschlägen Email an: bionic4education@festo.com